Add Thesis

Potentiale von Car Sharing als alternative Mobilitätsdienstleistung für die Generation Y

Written by T. Reuner

Paper category

Master Thesis

Subject

Business Administration>General

Year

2017

Abstract

Masterarbeit: Generation Y Viele Autoren bezeichnen die Generation Y (kurz GenY) als die aktuelle Altersgruppe zwischen 18 und 25 oder sogar 34 Jahren. 19 Für diese Arbeit gelten diese Jugendlichen als zwischen 18 und 29 Jahre alt, also zwischen 1988 und 1999 geboren. Zunächst einmal gibt es kein Stereotyp von GenY. 20 Einige Merkmale, die diese Jugendlichen verbinden, lassen sich jedoch erkennen: Sie sind digitale Kinder („Digital Natives“) und immer online, hauptsächlich über mobile Endgeräte wie Smartphones. 21 Viele von ihnen haben einen akademischen Hintergrund und haben erste Auslandserfahrungen gesammelt. 22 Sie sind sehr sensibel im Umgang mit ihrem Eigentum und ihren finanziellen Mitteln. Die GenY-Gruppe setzt sich hauptsächlich aus Studierenden und Young Professionals zusammen.​​​ 23 Da die meisten von ihnen alle Möglichkeiten haben und ihr materieller Reichtum keine große Rolle spielt, bemühen sie sich, diese nachhaltig zu nutzen. Pragmatische Interessen sind wertvoller als der bloße Besitz von Dingen. 24 Für GenY sind Marken in der Kommunikations- und Informationsbranche am interessantesten. Sie nutzen Anwendungen (kurz Apps) und digitale Dienste sehr intensiv, vor allem um sich untereinander, mit der Umwelt zu vernetzen und Geld zu sparen. 25 Sie geben beispielsweise das eingesparte Geld lieber für Reisen aus. 26 GenY ist anders: Mögliche Gründe sind natürlich von den Vorgängergenerationen die aktuellen Urbanisierungs- und Digitalisierungstrends sowie der Wandel der demografischen Struktur und die zunehmende Bedeutung der Sharing Economy. Das hat Auswirkungen auf ihr Verhalten und ihre Werte und natürlich auch auf den Konsumbereich. GenY und heutige Bedürfnisse weisen auf zukünftige Bedürfnisse hin und sind somit Indikatoren für eine zukünftige gesellschaftliche Neupositionierung. 2.2 Sharing Economy Seit einiger Zeit beschäftigt sich ein zentrales Thema damit, wie Informationen, Ressourcen und Know-how am effektivsten mit der Umwelt geteilt werden können. Diese Nachfrage wird durch immer kürzere Innovationszyklen und immer knapper werdende Rohstoffe verursacht. Diese Lösungen werden von neuen Technologien abgeleitet, wie etwa Cloud-basierten Systemen. Die gemeinsame Nutzung von Ressourcen oder Rohstoffen hat eine Vielzahl innovativer Geschäftsmodelle wie Carsharing und private Wohnungsvermietung ermöglicht, die sich innerhalb weniger Jahre zunehmend etabliert haben. Hier geht es darum, nur für die tatsächliche Nutzung des Produkts zu bezahlen und nur dann zu zahlen, wenn es wirklich benötigt wird, nicht der Eigentümer des Produkts. 2.3 Mobilität als Dienstleistung Mobilität bedeutet sich bewegen oder bewegen lassen. Die primitivste Form ist das Gehen. Um andere mobile Methoden zu nutzen, können Kunden im hochentwickelten deutschen Markt zwischen verschiedenen Alternativen und verschiedenen Anbietern wählen. Entweder verkaufen sie ihm fertige Produkte wie Fahrräder, Autos oder Treibstoff oder sie verkaufen ihm mobilitätsfördernde Dienstleistungen. War das Auto bisher immer ein emotionaler Edelgegenstand und ein Symbol der Identität des Autobesitzers, sind die Unterhaltskosten von Privatautos in den letzten Jahren stark gestiegen, verbunden mit dem aktuellen allgemeinen Trend, insbesondere der Sharing Economy, Immer mehr rationale Ansichten machen Autos populär. Es verlor sein hohes Ansehen und wurde nur noch als Gebrauchsgegenstand angesehen. 38 Der Kunde ist nicht mehr von seinem eigenen Eigentum besessen, sondern wählt zunehmend mobile Dienste, um das eigene Auto zu ersetzen, um seinen Mobilitätsbedarf zu decken und die begleitenden Phänomene sind zufriedenstellend. 39 In den meisten Fällen bedeutet es auch „Fahren“ in Bezug auf Bewegtheit, obwohl es stark von der Perspektive abhängt: Sie können selbst Auto fahren oder Fahrrad fahren. In diesen Fällen entscheidet der Nutzer, wann und wohin er fährt, weshalb diese Form auch als Personenbeförderung bezeichnet wird. 40 Nutzer können sich auch ein Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel nehmen lassen. 41 Es ist wichtig, die mobile Form und den Anbieter basierend auf den Erwartungen und Ressourcen des Kunden zu wählen, um die Bedürfnisse des Kunden nach Mobiltelefonen zu erfüllen und besser als die Konkurrenz zu sein. 42 Jeder Kunde muss abwägen, welche Währung oder kognitiven Ressourcen er nutzen kann und welche er je nach Umgebung nutzen kann und will, um sich zu bewegen. Auch Zeit ist eine dieser Ressourcen, deren Charakteristik darin besteht, dass sie im Vergleich zu monetären Ressourcen (zB Geld) nicht gespeichert und im Vergleich zu kognitiven Ressourcen (zB Aufmerksamkeit) nicht regeneriert werden kann. Währungsgebühren sind jedoch der wichtigste Bestimmungsfaktor für Kunden. Es gibt verschiedene Motivationen für die Mobilisierung. Dazu gehört zum einen der private Sektor, der weiter in Freizeit- und Grundversorgung unterteilt ist. Andererseits bestimmt die berufliche Motivation den Reisebedarf, wie beispielsweise das tägliche Pendeln zum Arbeitsplatz. 43 Für die weitere Arbeit sollte die persönliche Motivation in einem kleinen Bereich von ca. 5 Kilometern vor der Haustür des Kunden getroffen werden. Read Less