Add Thesis

Stationär Handel vs. Online

Eine Untersuchung, anhand der Marke KitchenAid, in wieweit die Preise im Onlinehandel von denen im stationären Handel abweichen und worin Vor- und Nachteile im Vertriebsmodell aus Kundensicht liegen

Written by Dennis Wolf

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>General

Year

2017

Abstract

Bachelorarbeit: Zielgruppen- und Kaufverhaltensanalyse Vor der Überlegung, ob sich der hypothetische Mehrpreis, den Kunden im stationären Handel zahlen müssen, lohnt, ist zu überlegen, wie sich die verschiedenen Zielgruppen aufteilen, welche Merkmale sie aufweisen und nach welchen Kriterien sie selektieren Produkte. Dies zeigt deutlich, wie sich die Zielgruppe, die Bedeutung des Preises und die Art der Kaufentscheidung auf die Preisakzeptanz auswirken. Darüber hinaus wurde auch das Kaufverhalten von Zielgruppen untersucht, die sich hauptsächlich auf Marken wie KitchenAid konzentrieren. Berücksichtigen Sie außerdem die Art der Kaufentscheidung und die Art der Kaufentscheidung, um später zu analysieren, wann sich der unterstellte Mehrpreis, den Verbraucher für eine Festgebühr zahlen müssen, lohnt. 2.1 Die Zielgruppe der Sinus Milieus In diesem Kapitel möchte der Autor den Küchengerätemarkt seiner Zielgruppe analysieren. Damit soll aufgezeigt werden, welche Käufergruppen genauer betrachtet werden müssen. Versuchen Sie daher, die Zielgruppe des Küchengerätemarktes auf wissenschaftlicher Basis zu segmentieren. Im klassischen Marketing liegt der Fokus auf dem Produktmarketing. Das bedeutet, dass marketingspezifische Aktionen auf Basis des Produkts durchgeführt werden, nutzen Sie also eine Push-Strategie, um Ihr Produkt möglichst erfolgreich auf den Markt zu bringen. Heutzutage reagiert diese Strategie viel schneller auf die Verbraucher, verkauft also nicht nur das Produkt optimal, sondern versteht und definiert auch seine Zielgruppe so genau wie möglich. Darüber hinaus versuchen wir derzeit, so viele Verbraucherdaten wie möglich zu sammeln, um uns besser an die Produktbedürfnisse anpassen zu können. Dies soll präventiv auch dazu beitragen, neue Produkte genauer zu entwickeln und besser an den Markt und die Kunden anzupassen.Die Zielgruppe kann in verschiedene Bereiche unterteilt werden. Dies geschieht durch die eigentliche Positionierung und Einbeziehung unterschiedlicher Einflussfaktoren. Daher spiegelt und prägt Sinus Milieus unsere heutige Gesellschaft. Sinus-Modell bzw. Sinus-Milieus zeichnet sich durch die eigentliche Segmentierung der Zielgruppe aus. Das bedeutet, nicht nur soziodemografische Merkmale zur Eingrenzung der Zielgruppe zu nutzen, sondern auch das reale Verhalten der Menschen, die sich in ihrem Umfeld ansiedeln. Merkmale wie Geldverwendung, politische Einstellungen, Umgang mit Familienangelegenheiten und Zukunftsplanung sind Indikatoren für unterschiedliche Nebenhöhlenumgebungen. Das Modell orientiert sich am Wohnumfeld der Zielgruppe und passt sich im Laufe der Zeit ständig den menschlichen Veränderungen an. Jede Generation hat ihre eigenen Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Vorlieben und Einstellungen gegenüber Politik, Geld und Gesellschaft. Aufgrund der Praxisorientierung der Sinus-Umgebung werden diese Indikatoren miteinbezogen und die Umgebung wird laufend angepasst6. Aufgrund der rasanten Veränderungen in der heutigen Gesellschaft hat das Sinus-Institut 2010 das neueste Sinus-Modell vorgeschlagen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt . Diese gliedert sich in drei Hauptbereiche. Das Umfeld erhöht sich aufgrund von Faktoren wie höherer y-Achsenbildung, Einkommen oder Berufsgruppe. Die x-Achse beschreibt die Grundrichtung der entsprechenden Umgebung. Je weiter rechts von der Umgebung, desto moderner die Grundrichtung. 7 Es gibt insgesamt zehn Umgebungen mit überlappenden Grenzen, da die Besonderheiten der Umgebung meist nicht eindeutig zugeordnet oder auf nahe Umgebungen übertragbar sind. Die Zielgruppe der Küchengeräte ist schwer zu unterscheiden, da Produkte in Bezug auf Preis, Qualität und Lebensdauer unterschiedliche Formen haben können. Aufgrund des in den folgenden Kapiteln beschriebenen Auftritts der Marke KitchenAid und des relativ hohen Preises gehe ich davon aus, dass das Produkt zum Luxusmarktsegment gehört. Die Zielgruppe von Küchengeräten im Luxusbereich ist zum einen das gehobene soziale Umfeld, in dem die Darsteller leben, und die Mittelschicht, die Anerkennung strebt und zur Oberschicht gehört. Da Körperbewusstsein und gesunde Ernährung in den letzten Jahren zum Trend geworden sind, ist Kochen angesagt. Verbraucher nutzen ihre Kreativität zunehmend in der Küche. So wird Kochen zur Lebenseinstellung. 9 Dies zeigt auch, dass nicht nur der Ernährung oder der Lebensmittelzubereitung immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, sondern auch Hilfswerkzeugen wie Küchenmaschinen und Mixern immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das Zusammenspiel von gesunden Lifestyle-Trends und gesunder, ausgewogener und abwechslungsreicher Ernährung sowie entsprechenden Hilfsmitteln legte den Grundstein für ein neuartiges Statussymbol. 10 Untersuchungen der GDP-Gruppe bestätigen den Trend zur gesunden Ernährung, darunter eine deutsche Umfrage zum Ernährungsbewusstsein. Read Less