Add Thesis

Change Prozesse in der Unternehmenskommunikation unter Berücksichtigung von Megatrends

Wie Megatrends die interne und externe Kommunikationsstruktur von Unternehmen nachhaltig verändern

Written by C. Sostmann

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>Communication & Media

Year

2017

Abstract

Bachelorarbeit: Klassische Unternehmenskommunikation – die relativ junge Kommunikationswissenschaft der wissenschaftlichen Forschung weist zwei Merkmale auf: „[...] Zum einen ist es die alltägliche oder gar mittelmäßige Kommunikation, die Kommunikation längst daran gehindert hat, Gegenstand wissenschaftlicher Forschung zu werden. Forschung Das Wissen ist bestätigt. Andererseits ist die Relevanz der Kommunikation bereits heute [...] belegt, was bedeutet, dass sich das Kommunikationssystem zu einem dominanten Subsystem der sozialwissenschaftlichen Forschung und theoretischen Grundlage entwickelt hat. Erstens beschreibt es die Essenz der Unternehmenskommunikation und wie sich das Arbeitsfeld in den letzten Jahren entwickelt und etabliert hat. Anschließend wird die Bedeutung der Unternehmenskommunikation für den Unternehmenserfolg und ihre Relevanz für die Mitarbeiter beschrieben. Nachdem die wesentlichen Merkmale erläutert wurden, sollte sie vorgestellt werden anhand dieses Wissensstandes vertiefen Thema. Hier wird zwischen interner und externer Kommunikation und deren Parametern unterschieden. Das folgende Basiswissen ist unabdingbar, um das gesamte Thema zu verstehen und einen Grundrahmen zu bilden, um später Forschungsfragen beantworten zu können. 2.1 Theoretische Grundlagen und Definition Bruhn definiert Unternehmenskommunikation als „ […] Die Gesamtheit aller Kommunikationsinstrumente und -maßnahmen des Unternehmens, um das Unternehmen und seine Leistungen relevanten internen und externen Zielgruppen für Kommunikation und Interaktion zu präsentieren“4 Da Der Begriff Unternehmenskommunikation ist variabel und mehrdimensional, daher hat sich seine Definition im Laufe der Zeit verändert. Die Multidimensionalität ist auf die Einordnung verschiedener Wissenschaften, wie Wirtschafts- und Kommunikationswissenschaften, Soziologie und Organisationspsychologie, zurückzuführen.5 Daher hat jede Wissenschaft ihre eigene Perspektive Spezialisierung auf Unternehmenskommunikation. Produkte und Dienstleistungen werden sich immer ähnlicher. Neben dem klassischen Produktwettbewerb müssen Unternehmen auch um das eigene Image in der Öffentlichkeit kämpfen. Aufgrund von Marktsättigung und Überangebot gibt es neben dem Produktwettbewerb auch eine Art des Kommunikationswettbewerbs Diese Art des Wettbewerbs sichert den eigenen Wettbewerbsvorteil 6 Um im Wettbewerb erfolgreich zu sein, ist die Aufmerksamkeit der Zielgruppe die Grundlage Dies ist die Herausforderung, denn es gibt zu viele Unternehmen mit unterschiedlichen Tools. 3 Erhebungsgegenstand: Der allgemeine Trend der Unternehmenskommunikation Nachdem im vorherigen Kapitel der Forschungsstand zu den Themen der Unternehmenskommunikation aussortiert wurde, hat sich im nächsten Kapitel durch die Aussortierung der Umfrage die Ableitung des Erhebungsziels den allgemeinen Trend der Kommunikation verändert. Zunächst sollten Sie die Themen der Megatrends skizzieren und sich dann mit deren Auswirkungen auf die Unternehmenskommunikation auseinandersetzen. Beschreibt die direkten Auswirkungen auf die Unternehmenskommunikation. Im empirischen Teil von Kapitel 5 werden diese Effekte diskutiert und ihre praktische Anwendung sorgfältig untersucht (siehe Kapitel 5). 3.1 Definition und Herleitung: Megatrends „Die Megatrends verändern die Welt – langsam, aber grundlegend und langfristig.“ 155 Megatrends werden als tiefgreifender (destruktiver) Prozess des gesellschaftlichen Wandels verstanden. Diese Megatrends haben einen grundlegenden Einfluss auf Verhaltensweisen und Lebensstile sowie soziale Strukturen und Wertesysteme. Dadurch werden die Chancen und Risiken des Unternehmens, insbesondere deren Kommunikation, beeinträchtigt. 156 Megatrends gelten als besonders, weil sie globale Auswirkungen haben, den gesamten Transformationsprozess mit einbeziehen und einen starken Einflussfaktor darstellen, der den Markt der Zukunft prägen wird. 157 Megatrends unterscheiden sich grundsätzlich in drei Punkten von anderen Trends, nämlich in ihrem zeitlichen Rahmen, ihrer Gültigkeit und ihrem Umfang. 158 Die folgenden drei Benchmarks beziehen sich auf die Zeitschrift „Communication Insights-Issue 2“ [2016] .159. • Zeithorizont: Megatrends sind immer ein langfristiger Prozess, der mindestens zehn Jahre, in der Regel aber mehrere Jahrzehnte dauert. • Effektivität: Megatrends zeichnen sich durch Mehrdimensionalität aus. Sie betreffen Technik und Wirtschaft sowie die ökologische und soziale Entwicklung. Der Transformationsprozess ist tiefgreifend und nachhaltig, aber er hat sich nur langsam entwickelt. Geltungsbereich: Megatrends haben globale Auswirkungen und betreffen alle Teilbereiche von Unternehmen, Branchen und Berufsfeldern. Sie können jedoch unterschiedliche regionale Auswirkungen haben und werden nicht überall synchron verlaufen. Als weiteres Kriterium nennt Horx [2011] Robustheit. Er versteht, dass dies die Entstehung eines großen, stagnierenden Trends bedeutet, der jedoch nur vorübergehend ist; auf Dauer ist die Entwicklung des Zentrums nicht aufzuhalten und geht voran. 160 Die Charakteristik des Megatrends ist auch keine gerade Linie, da er zu einer Trendumkehr, Spannungen zwischen diesen Bereichen führen wird. Read Less