Add Thesis

Der Einsatz von Online-Marketing in Klein- und Mittelunternehmen

Written by R. Weber

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>Marketing & Sales

Year

2018

Abstract

Bachelorarbeit: KMU „Neun von zehn Unternehmen sind KMU, und KMU schaffen zwei Drittel der Beschäftigungsmöglichkeiten.“ 46. Kleinst- und KMU spielen in den 47 EU-Ländern eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Sie tragen zur Schaffung von Arbeitsplätzen, zur Stimulierung des Wirtschaftswachstums und zur Stärkung der wirtschaftlichen Stabilität bei48. Um die wirtschaftliche Bedeutung von KMU zu veranschaulichen, stellte die Europäische Kommission fest, dass 2013 mehr als 21 Millionen KMU 88,8 Millionen Arbeitsplätze in der Europäischen Union (EU)49 geschaffen haben. Um ein Unternehmen als KMU zu definieren, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Dies hängt mit der Unternehmensgröße, dem Umsatz und der Gesamtbilanz zusammen. Wenn das Unternehmen im Besitz eines größeren Unternehmens ist, eine Partnerschaft mit ihm hat oder mit einem größeren Unternehmen verbunden ist, erfüllt es nicht den vom KMU definierten Standard 50. Kleine und mittelständische Unternehmen haben weniger als 250 Mitarbeiter, mit einem Jahresumsatz von bis zu 50 Millionen Euro oder einer Jahresgesamtbilanz von bis zu 43 Millionen Euro 51. Die Unterscheidung zwischen KMU und Großunternehmen ist insbesondere für die öffentliche Verwaltung und die Vergabe von Fördermitteln durch die Europäische Kommission wichtig52. Tabelle 1 beschreibt die Klassifizierung von Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen in der EU. Demnach haben mittelständische Unternehmen weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro bzw. eine Jahresbilanz von nicht mehr als 43 Millionen Euro. Als Kleinunternehmen gelten Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von 10 Millionen Euro. Kleinstunternehmen haben weniger als 10 Beschäftigte und ihr Jahresumsatz bzw. ihre Jahresgesamtbilanz beträgt nicht mehr als 2 Millionen Euro53. Unternehmen müssen unabhängig, ohne Partnerschaft oder gegenseitige Abhängigkeit existieren, um einen Missbrauch des KMU-Status zu verhindern54. Neben diesen quantitativen Beschreibungen werden KMU auch in Wirtschaftszweige unterteilt55. Es gibt Unterschiede in Branchen, Produkten, Dienstleistungen oder Märkten. Die Europäische Union verwendet NACE-Codes, um Wirtschaftszweige zu klassifizieren. NACE steht für den französischen Begriff „Nomenclaturegénérale des Activités économiques dans les Communautés Européennes“ 56. Alle Unternehmen sind in 99 Hauptgruppen unterteilt57. Aus diesem Grund kann die KMU-Definition der Europäischen Kommission nicht einheitlich dargestellt werden. Wie der Name schon sagt, sind KMU keine großen Unternehmen. Ihre Produkte oder Dienstleistungen haben einen geringeren Umfang, einen viel geringeren Markteinfluss und die meisten von ihnen sind nur in der Region bekannt59. KMU erfüllen nicht nur wirtschaftliche Funktionen. Vor allem prägen sie wichtige Beschäftigungs- und Bildungsfunktionen. Im Jahr 2010 waren 99,3 % der deutschen Unternehmen KMU. 3 Klassische Werkzeuge des Internet-Marketings In diesem Kapitel werden die wichtigsten klassischen Werkzeuge des Internet-Marketings erläutert. 3.1 Corporate Website Die Corporate Website, die Homepage des Unternehmens, ist die wichtigste Form des Network Marketing81. Im Vergleich zu anderen Kommunikationsinstrumenten hat es die größte Reichweite, da es in der Regel weltweit zugänglich ist 82. Der Inhalt der Homepage umfasst das gesamte Unternehmen und ist über die URL, die Internetadresse 83, abrufbar. Die Unternehmenshomepage ist die zentrale Schnittstelle zwischen Unternehmen und Verbrauchern, beispielsweise die Schnittstelle zwischen Anbietern und Investoren 84. Die Begriffe Website und Webseite sollten nicht verwechselt werden. Die Website umfasst den gesamten Internetauftritt des Unternehmens, nicht nur eine Seite davon85. Die Hauptaufgabe der Website besteht darin, die Bedürfnisse von Kunden oder anderen Interessengruppen zu erfüllen86. Dieser Nutzen betrifft nicht nur den Inhalt, sondern auch den ersten Eindruck, also die visuelle Gestaltung der Website87. Der Vorteil einer Website besteht darin, dass sie sich nicht mehr auf einen oder wenige inhaltliche Aspekte beschränkt. Internetmedien bieten Botschaftern mehr Platz zur Verbreitung von Informationen, die von Internetnutzern oder Verbrauchern ausgewählt werden können88. Wie bereits im zweiten Kapitel des Papiers erwähnt, bedeutet Online-Kommunikation, dass die Informationen auf der Website aktuell sind, was einen großen Vorteil gegenüber traditioneller Werbung darstellt89. Um den Nutzern einen Mehrwert zu bieten, ist die Übersichtlichkeit der Website 90 ein Erfolgsfaktor. Als Navigationshilfe für den Katalog erleichtert es dem Nutzer die Informationssuche91. Durch die Installation unterschiedlicher Kommunikationsmedien wie Videos oder Foren sollen erweiterte Optimierungsmöglichkeiten geschaffen werden92. Es muss zwischen Microsites und Homepages unterschieden werden93. Microsites sind auf wenige Unterseiten reduziert, daher ist die Navigationstiefe begrenzt. Es handelt sich um eine formelle, unabhängige Website94. Die Homepage kann die Homepage des Unternehmens sein, was laut Kreutzer95 nicht sehr komfortabel ist. Es kann aber auch nur eine Unterseite der Website sein. Die effektivste Methode ist jedoch, den Nutzer auf die Homepage und damit auf die Website 96 zu verlinken. Um eine Website optimal zu gestalten, ist es wichtig, die Erwartungen der Nutzer zu verstehen. Darauf sollten Informationsbasis, Töne, Handlungsoptionen und der gesamte Inhalt zugeschnitten sein 97. Um Vertrauen bei den Nutzern aufzubauen, sind sogenannte „Key Visual Effects“ notwendig98. Diese sollten auf der Website in Form von beworbenen Produkten, Broschüren oder Erfahrungsberichten zu finden sein 99. Read Less