Add Thesis

Anwendung der Balanced Scorecard als strategisches Controllinginstrument im Beschaffungsmanagement

Written by M. Köchig

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>Accounting

Year

2018

Abstract

Bachelorarbeit: 4. Die Anwendung der Balanced Scorecard im Beschaffungsmanagement Dieses Kapitel ist der Hauptteil dieser Untersuchung. Sie schafft mit Hilfe des SLC der BSC Rahmenbedingungen für die Implementierung von BSC im Beschaffungsmanagement und gliedert sich entsprechend der Weiterentwicklung der Unternehmens-BSC durch SLC in Einkaufs-BSC-Bereiche. Es sollte beachtet werden, dass es sich um ein theoretisches Beispiel für Struktur und Design handelt. In diesem Konzept wird ein fiktives Unternehmen erstellt, aus dem die Abteilung BSC für den Einkauf abgeleitet wird. Gerberich & Partner entwickelte das Konzept zur Implementierung von BSC im Unternehmen. Die besondere Bedeutung dieses Konzepts liegt in der Vorgehensweise, die darauf abzielt, dass Inhalt und Struktur der BSC vollumfänglich wirksam werden. Das englische Wort „loop“ steht für das deutsche Wort loop, das in diesem Fall einen Prozess der kontinuierlichen Überarbeitung und Verbesserung beinhaltet. Dieser Vorgang erfolgt mit Hilfe der „sechs Schleifen“, das sind sechs miteinander verbundene Schleifen oder genau definierte Arbeitspakete. Das Arbeitspaket enthält mehrere Teilaufgaben zur Standardisierung und periodischen Überarbeitung der BSC. Durch dieses Programm kann das gesamte Arbeitspaket oder einzelne Teilaufgaben wiederholt und modifiziert werden, um die sich ständig ändernden Parameter (zB Veränderungen der Wettbewerbssituation) aktiv anzupassen. 111 Die folgende Abbildung gibt einen Überblick über die Einführung von BSC nach SLC. In dieser Studie wurden insgesamt sieben der acht Teilaufgaben berücksichtigt, da es sich bei dieser Arbeit um den Entwurf und die Anwendung der Domäne BSC handelt, die nicht von einer einzigen BSC befolgt werden soll. Die Fortführung einer einzelnen BSC wird den Rahmen dieser Arbeit sprengen und die eingangs beschriebenen Problemsituationen nicht oder nur teilweise berücksichtigen. In der Praxis erprobt und von namhaften Unternehmen eingesetzt, kann die SLC-Methode auf das gesamte Unternehmen angewendet oder in die zweite Unternehmensebene in verschiedene Funktionsbereiche zerlegt werden Forschung und Entwicklung (F&E), Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb. Diese Methode ist besonders im Beschaffungsbereich sinnvoll, da sie schnell reagieren und den kausalen Zusammenhang zwischen internen und externen Einflussfaktoren ermitteln kann. Um dem Leser die Grundlagen des SixLoop-Konzepts zu vermitteln, nehmen wir an, es handelt sich um ein Unternehmen der Fertigungsindustrie. Die Push & Pull GmbH & Co. KG ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich der Automatisierungstechnik. Das Produktportfolio umfasst Getriebe, Getriebemotoren, Umrichtertechnik, Servoantriebstechnik, Steuerungstechnik und Software. Rückblickend auf die 70-jährige Firmengeschichte ist das Unternehmen auf rund 15.000 Mitarbeiter angewachsen, mit 12 Produktionsstätten und 25 Technologiezentren in 35 Ländern auf vier Kontinenten. Durch kontinuierliches Wachstum und zahlreiche Innovationen überstieg der weltweite Umsatz der Push & Pull GmbH & Co. KG im Jahr 2017 3 Milliarden Euro. GmbH & Co. KG sollte ihre Position in der Marktkonzeptentwicklung überdenken. Für die Neupositionierung hat die Push & Pull GmbH & Co. KG folgende Vision formuliert: „Unsere Vision ist es, Mobilität in jedem Teil jedes Produktionsprozesses zu bieten, mit neuen Möglichkeiten an jedem Ort, sich vorwärts zu bewegen.“ Eine Strategie entwickelt, um die effektive Umsetzung von BSC zu gewährleisten. Dazu dient das erste Arbeitspaket von SLC. Zyklus 1: Vision und Strategie Im ersten Zyklus wird die aktuelle und zukünftige Entwicklungsrichtung der Push & Pull GmbH & Co. KG im Markt festgelegt. Mit Hilfe der Analyse der internen und externen Faktoren des Unternehmens fördert es die effiziente Umsetzung der Strategie. Unter Berücksichtigung des Leitbildes sollte die Umsetzung folgende Grundinhalte beinhalten: Sinn und Zweck des Unternehmens im Markt Marktdifferenzierung und Positionierung Kernkompetenzen und zugehörige Kernprozesse Strategische Wertziele (zB Renditeziele) Führungs- und Kontrollkonzepte Informations- und Kommunikationskultur 114 Im Folgenden soll das Unternehmen seine strategische Ausrichtung klären. Dazu wurde es nach dem 7-stufigen strategischen Planungsmodell von Gerberich umgesetzt. Im ersten Schritt wird die Realisierung des gewünschten Geschäftsmodells definiert, wie in der folgenden Abbildung dargestellt. Basierend auf der bestehenden Kernwettbewerbsfähigkeit der F & Evon Automatisierungstechnik und der dazugehörigen Softwarelösungen soll das neue Geschäftsmodell der Push & Pull GmbH und Co. KG auf die Erfüllung individueller Kundenanforderungen ausgerichtet sein. Im ersten Schritt werden bestehende und neue Kernkompetenzen in F&E, Konzept und Design, Kundenkontaktmanagement, und Lieferantenmanagement spezialisiert. Read Less