Add Thesis

Nachhaltiges Design

Entomophagie als alternative Ernährungsergänzung zur Nahrungssicherung und Schonung der Umwelt

Written by A. Blechner

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>Communication & Media

Year

2017

Abstract

Bachelorarbeit: Nachhaltige Ernährung 54,1 % der Menschen in Deutschland sind sich des Klimawandels bewusst und sorgen sich um seine Folgen. 37 Um die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen und abzumildern, ist ein nachhaltiges Leben besonders notwendig. Neben der Reduzierung des Auto-, Heizungs-, Klima- und Wasserverbrauchs ist es auch wichtig, auf Ihre Ernährung zu achten. 38 Aufgrund der hohen Treibhausgasemissionen bei der Tierfutterproduktion wird empfohlen, mehr pflanzliche statt tierischer Produkte zu sich zu nehmen und eventuell mit Ihnen gemeinsam die Proteinaufnahme anderer umweltfreundlicher Produkte auszugleichen. 39 Die Viehwirtschaft nimmt den größten Teil des Landes ein und verbraucht viel Süßwasser. Die Zahl der Nutztiere beträgt 24 Milliarden, mehr als das Dreifache der Zahl der Menschen. 40 Daher wird eine große Menge Futter benötigt und produziert. Außerdem speichern Tiere in ihrem Futter nur sehr wenig Energie, da die meisten von ihnen verstoffwechselt werden. Aufgrund dieses Prozesses benötigt die Tierfutterproduktion eine erhöhte Anzahl von Futtermittelwerken. Dadurch wird im Vergleich zur Herstellung von pflanzlichen Lebensmitteln mehr fossile Energie verbraucht und mehr Treibhausgasemissionen verursacht. In der Pflanzenbewirtschaftung wird das entstehende CO2 im Boden und in den Pflanzen wieder kombiniert, wodurch weniger Kohlendioxid in die Atmosphäre abgegeben wird und gleichzeitig die Umwelt geschont wird. Da es 8 bis 12 Jahre dauert, bis Methan in der Atmosphäre abgebaut ist, und 50 bis 200 Jahre für Kohlendioxid, müssen diese Punkte besonders beachtet werden. 41 Um die positiven Auswirkungen auf die Umwelt weiter zu erhöhen, ist auch die Reduzierung tierischer Produkte sehr wichtig, um die Nachfrage der Verbraucher nach einer großen Menge an Lebensmittelvielfalt zu reduzieren. 42 Verbraucher können auch sicherstellen, dass sie mehr Produkte aus dem Freiland kaufen, da diese Produkte viel weniger Energie verbrauchen als Gewächshausprodukte. 43 Außerdem ist auf die Verpackungsart und das Herkunftsland zu achten. Tausende von Kilometern Lebensmitteltransporte sind je nach Entfernung mit hohen Treibhausgasemissionen auf dem Luftweg oder anderen Transportmethoden verbunden. 44 Aufgrund dieses adaptiven Konsumverhaltens können umweltschädliche Produkte aufgrund des Nachfrageeinbruchs reduziert werden Insekten-Selbstfresser Definition Insekten-Selbstfresser bezeichnet den allgemeinen Verzehr von Insekten. Diese Ernährungsform ist im Tierreich weit verbreitet. Eine Vielzahl von Tieren ernähren sich hauptsächlich oder teilweise von Insekten. Sie sind eine wichtige Proteinquelle.​​​ 46 80 % der Weltbevölkerung haben diese Ernährungsform angenommen. Vorteile für Mensch und Umwelt Umwelt schützen Insektenfresser können Methan-, Lachgas- und Kohlendioxidemissionen aus dem weltweiten Lebensmittelsektor schnell reduzieren. Die Futterverwertungsrate von Insekten ist 12-mal höher, was bedeutet, dass Rindfleisch bei gleicher Produktmenge 1.900-mal mehr Ammoniak und 12,5-mal mehr Kohlendioxid produziert als Insekten. 49 Das bedeutet, dass eine Zugabe von einem Kilogramm auf 2 Kilogramm Insektenfutter dieses vollständig verwerten und in Körpergewicht umrechnen kann, während Rinder 8 Kilogramm Futterpflanzen benötigen, um ein Kilogramm zu produzieren. Verantwortlich dafür ist die Herkunft der Insekten. Sie sind Kaltblüter, sie brauchen also keine zusätzliche Energie, um ihren Körper zu wärmen und ihre Temperatur zu regulieren. 51 Außerdem wird für die Produktion von 1 kg Rindfleisch 5-mal so viel Wasser und 14-mal so viel Stellfläche benötigt. 52 Auch Insekten kann der benötigte Freiraum in Form von Bioabfällen, Kompost oder tierischen Abfällen zur Verfügung gestellt werden, die aufbereitet und in hochwertiges Eiweiß umgewandelt werden. So können bisherige Abfälle als Tierfutter wiederverwendet werden. 53 Zudem benötigt die Vermehrung von Insekten nicht so viel Freiraum wie Nutztiere, da viele verwendete Insektenarten eine kurze Generationszeit haben und nach einiger Zeit geerntet werden können. einige Wochen. Dadurch wird auch der Arbeitsaufwand der Züchtung reduziert. Insekten als Arzneimittel Neben ihren ernährungsphysiologischen Eigenschaften gelten Insekten in manchen Teilen der Welt auch als Arzneimittel. In Ägypten und China werden sie unter anderem zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Oral, von denen einige eine blutstillende, schmerzlindernde oder entgiftende Wirkung haben. Andere Arten helfen bei der Bekämpfung von erektiler Dysfunktion, Kreislaufproblemen oder Arthritis. Vor allem in China und Japan gibt es viele Anwendungsfelder, die beim Publikum sehr beliebt sind und seit mehreren Generationen erfolgreich genutzt werden. Aus diesem Grund wurden aufgrund der hohen Nachfrage in den genutzten Ländern zusätzliche Zuchtstationen eingerichtet. Als Medikamente werden sie lebend, zerkleinert oder in Milch gekocht. Insekten als Nahrungsquelle Insekten sind aufgrund ihres hohen Energie- und Nährstoffgehalts ein guter Ersatz für Tierfutter. Darunter enthalten sie essentielle Aminosäuren und ungesättigte Fettsäuren, die für die menschliche Ernährung sehr wichtig sind. 56 Letzteres ist für den Stoffwechsel und die Elastizität der Körperzellen verantwortlich und senkt gleichzeitig den Cholesterinspiegel im Blut. Ein zu hoher Wert führt zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen 57 Aminosäuren sind im Organismus für die Bildung neuer Proteine, nämlich Proteine, verantwortlich. Read Less