Add Thesis

Crowd Innovation

Neue Wege zur Steigerung der Innovationsfähigkeit

Written by Veronika Straub

Paper category

Master Thesis

Subject

Business Administration>General

Year

2016

Abstract

Masterarbeit: Die Bedeutung der neuen Barrierefreiheit des Tagungslandes Thüringen Bis 2017 wird der Hauptbahnhof Erfurt zu einem ICE-Knoten ausgebaut. Im Rahmen der aktuellen Infrastrukturmaßnahmen stellt sich zunächst die Frage, welche Chancen und Potenziale durch die neuen Erreichbarkeitsvorteile für die Regionalentwicklung Thüringens erschlossen werden und inwieweit die Wettbewerbsfähigkeit der Region verbessert werden kann. Dank verbesserter Erreichbarkeit kann sich Thüringen als Tagungs- und Versammlungsland einen neuen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Die diesbezügliche Rolle des TTG-Clusterplans wird im Folgenden näher erläutert. 2.1 Erfurt als neuer ICE-Drehkreuz Im Rahmen des „Projektes Deutscher Einheitlicher Verkehr Nr. 8“8 befindet sich „eine rund 500 Kilometer lange ICE-Neu- und Ausbaustrecke zwischen Nürnberg, Erfurt, Leipzig/Halle und Berlin im Bau. Schnellbahn zwischen München und Berlin wird in Betrieb genommen.“9 Dabei baut die Deutsche Bahn den Erfurter Hauptbahnhof bis 2017 zu einem ICE-Knotenpunkt aus und verbessert damit die Erreichbarkeit Thüringens deutlich . Wie in Abbildung 1 dargestellt, wurde die Fahrzeit von Berlin nach Erfurt von 2 Stunden und 30 Minuten auf 1 Stunde und 45 Minuten reduziert. Von Erfurt aus erreichen Sie München in 2 Stunden und 25 Minuten – eine deutliche Zeitersparnis gegenüber der bisherigen Fahrzeit von 4 Stunden und 20 Minuten. 11 Nahverkehrszüge werden problemlos an den neuen ICE-Knotenpunkt Erfurt angebunden, so dass das Land gut mit Erfurt verbunden ist und auch die Reisezeit innerhalb der Region angebunden wird, was Thüringen deutlich reduziert. Der Transport in Städten wie Weimar, Eisenach, Sondershausen oder Sumoda und Gotha ist schneller geworden. 12 Zusammen mit dem Flughafen Erfurt-Weimar als internationaler Luftverkehrsroute und dem neuen ICE-Drehkreuz wird sich Thüringen verkehrstechnisch zu einem „schnellen Zentrum Deutschlands“ 13 entwickeln. Auch die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Nürnberg und Berlin hat europäische Züge. Denn die neue ICE-Strecke stellt einen wichtigen Teil des transeuropäischen Verkehrsnetzes dar, das sich von der Ostgrenze Finnlands bis nach Sizilien erstreckt. 2.2 Regionale Wettbewerbsfähigkeit: Porters „Diamant-Modell“ Will sich eine Region im nationalen und internationalen Wettbewerb behaupten, muss es ihr Ziel sein, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. 15 In diesem Fall ist Porters Theorie der nationalen Wettbewerbsfähigkeit entscheidend, die er erstmals 1990 als Teil seines Artikels „Competitive Advantages of Nations“ vorschlug. Porter nutzte sein Konzept der nationalen Wettbewerbsfähigkeit, um dieses Thema zu untersuchen. 2.3 Das chancenorientierte Konzept, neue Erreichbarkeitsvorteile zu nutzen Der Freistaat Thüringen will die durch ICE-Anbindungen eröffneten Entwicklungsmöglichkeiten nicht den Chancen überlassen, sondern sie durch gezielte Maßnahmen optimal nutzen Thüringen von den neuen Erreichbarkeitsvorteilen profitieren kann, wurde ein umfassendes Gesamtkonzept entwickelt. Das Konzept ist „ein theoretischer und aufschlussreicher Rahmen zur Ableitung von Handlungsfeldern und Leitprojekten.“ 30 Es gibt insgesamt vier Handlungsfelder, die zehn konkrete Leitprojekte beinhalten können (siehe Abbildung 3). Das Leitprojekt ist als übergeordnetes Projektthema zu verstehen: „(a) Thüringen weist unter Berücksichtigung einer verbesserten Erreichbarkeit besonders große Chancen und Entwicklungspotenziale auf, (b) Struktur- und Netzwerkeffekte und (c) Anreize für regionale Beteiligung 31 Thüringer Infrastrukturministerium und Landwirtschaft, Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und digitale Gesellschaft, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH, Erfurt, Stadt Weimar und Jena, IHK Thüringen, Thüringer Handwerkertag e und die Hochschule Erfurt kooperieren seit April 2013 in den vier Handlungsfeldern Handlungsfluss, wissensnahe Dienstleistungen, Tourismus/Tagung und Stadtentwicklung Nahe der ICE-Anschlussstelle 32 Abbildung 3 gibt einen Überblick über die vier Handlungsfelder Übes und zehn Neben der Entwicklung komplementärer Mobilitäts- und Infrastrukturmaßnahmen für einen leistungsfähigen Schienenpersonenverkehr im Freistaat stimuliert sie kreative Wirtschaftsleistungen Die ICE-Stadt Erfurt wird eine wichtige Rolle bei den Stadtentwicklungsprojekten rund um ICE-Kreuze im Projekt zur Etablierung eines neuen digitalen Zukunftsmarktes sowie zum Thema Konzepterweiterung im Bereich Tourismus und Konferenzen Die ICE-City Erfurt wird westlich und östlich des Hauptbahnhofs angesiedelt Ein neues Service- und Kommunikationszentrum wird in der Region gebaut werden. Diese Regionen sind noch heute brachliegend. Die Entwicklung dieser Regionen gilt als Schlüsselprojekt. Aufgrund des derzeit begrenzten Arbeitsumfangs wird keine detaillierte Beschreibung des Leitprojekts gegeben. Bitte beachten Sie daher Prognos Forschung Eine ausführliche Erläuterung 33 Dank der verbesserten überregionalen Erreichbarkeit seit 2017 wird Thüringen in den angrenzenden Gebieten der Bundesländer (wie Leipzig oder der Wirtschaftsraum Nürnberg) künftig wettbewerbsfähiger. Read Less