Add Thesis

Wie findet selbstorganisiertes Lernen und die kontinuierliche Entwicklung von Fähigkeiten in agilen Unternehmen statt und welche Auswirkungen hat die auf die Personalentwicklung?

Written by Anonymous

Paper category

Master Thesis

Subject

Business Administration>Human Resources

Year

2020

Abstract

Masterarbeit: Talententwicklung In der heutigen Arbeitswelt sind Unternehmen und ihre Mitarbeiter stark von verschiedenen sich ändernden Rahmenbedingungen wie Globalisierung, Digitalisierung und demografischen Wandel betroffen. Unternehmen brauchen heute mehr denn je hochqualifizierte Talente, um sich flexibel an veränderte Situationen und Umfelder anzupassen, um die Wettbewerbsposition des Unternehmens auch in Zukunft zu sichern. Neben Land, Kapital und Arbeit gilt Wissen als vierte Produktivkraft der heutigen Informationsgesellschaft. Daher ist die nachhaltige Weiterqualifizierung der Mitarbeiter ein entscheidender Faktor für den Unternehmenserfolg. Die PEs müssen sich weiterhin dem stetig steigenden Weiterbildungsbedarf anpassen, um auf aktuelle Herausforderungen entsprechend reagieren zu können13. Wenn Sie sich jedoch mit dem Begriff PE beschäftigen, werden Sie schnell feststellen, dass PE eigentlich keine einheitliche Definition hat und es viele verschiedene Umsetzungsmethoden und Maßnahmen im Zusammenhang mit PE gibt. Als Grundlage für diese Diskussion sollte daher zunächst ein einheitlicher Definitionsrahmen für Leistungsdaten geschaffen werden. 2.1.1 Grundkenntnisse und Terminologieverständnis Obwohl das Thema PE oft diskutiert wird, ist die eigentliche Terminologie nicht so klar und klar definiert, wie man denkt. Obwohl sich alle Definitionen zunächst an der Qualifikation der Mitarbeiter orientierten, variierte die Art der verschiedenen Methoden. Zunächst sollen einige Beispiele genannt werden. Laut Arnold umfasste der Begriff PE ursprünglich alle Bemühungen des Unternehmens, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter weiterzuentwickeln14. Autoren wie Metzel betonen die systematische Verbesserung und Weiterbildung der Mitarbeiter bei ihrer Arbeit. Schau sie dir an. Für sie hat PD die Aufgabe, „vorhandene Fähigkeiten zu erkennen [...], zu entwickeln und an die jeweiligen Anforderungen des Arbeitsplatzes anzupassen“15. Für Heymann und Müller hat Becker diese Definition nicht verwendet, für ihn umfasst PE „alle Trainings-, Förder- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen, die systematisch geplant, durchgeführt und zielgerichtet evaluiert werden […] 17. Daher wird PE nicht nur bildungs- und förderungsbezogen gesehen, sondern auch durch Organisationsentwicklung ergänzt und dringt in einen ganzheitlichen Ansatz ein, der nicht mehr den Einzelnen, sondern das Unternehmen als Ganzes in den Mittelpunkt stellt. Auch andere Autoren wie Drosten forderten einen "umfassenden Ansatz". 2.1.2 Personalentwicklungsziele PE kann nur erfolgreich arbeiten, wenn alle relevanten Mitarbeiter und Stakeholder die zu erreichenden Ziele kennen. Aus den vorherigen Kommentaren geht hervor, dass sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter ihre Erwartungen mit PE verbinden. Daher gehört es zu den grundlegenden Aufgaben des Verantwortlichen, einen Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessengruppen zu finden und die persönlichen Entwicklungs- und Karriereziele der Mitarbeiter mit den Gesamtzielen des Unternehmens zu verknüpfen. In diesem Fall sprach jemand über die dualen Zieleigenschaften von PE25. In der Praxis ist diese Sichtweise jedoch meist unangemessen und Mitarbeiterziele werden oft nur dann berücksichtigt, wenn sie der Verwirklichung der Unternehmensziele nicht entgegenstehen. 26 Das Ziel von PE besteht aus Unternehmenssicht darin, die strategischen Unternehmensziele zu erreichen und sicherzustellen, dass durch entsprechend qualifizierte Vermittlung der Personalbedarf gedeckt und das beste Engagement der Mitarbeiter verbunden wird. Diese Formulierung wirkte zunächst sehr allgemein, um zu konkreten Maßnahmen zu gelangen. Daher ist zu klären, welche Entwicklungsmaßnahmen erreicht werden können und wozu die Ergebnisse situationsgerecht und kombiniert mit dem jeweiligen Unternehmenshintergrund dienen sollen27. Neben der Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit können unternehmensbezogene Ziele auch eine Erhöhung der Flexibilität der Mitarbeiter darstellen Tore 29. Darüber hinaus ist es wichtig, den Aufbau der notwendigen Anzahl an Führungskräften und Experten sowie Nachwuchsführungskräften und Experten sicherzustellen, um sich vom externen Arbeitsmarkt unabhängig zu machen. In vielen Fällen steht PD auch im Zusammenhang mit der Entdeckung falscher Firmentermine, der Steigerung vorhandener sozialer Kompetenzen und der Steigerung der internen Zusammenarbeit und Kommunikation. Bei sich ändernden Marktbedingungen und der Einführung neuer Technologien ist es notwendig, sich an diese Rahmenbedingungen anzupassen. Letztendlich sind die Verbesserung der Arbeitszufriedenheit und die Verringerung der Volatilität die Unternehmensziele, die sich auf PD30 auswirken. Mit PD-Anforderungen verbinden die Mitarbeiter auch unterschiedliche Ziele, die in hohem Maße von ihren persönlichen Bedürfnissen und Motivationen abhängen31. In den Augen der Mitarbeiter sollte PD dazu beitragen, ihre persönliche Entwicklung und ihren beruflichen Fortschritt zu unterstützen32. Read Less