Add Thesis

Die Definition eines Geschäftsbetriebs und die Bilanzierung zuvor gehaltener Anteile nach dem ED/2016/1

Analyse der Neuregelungen und kritische Würdigung

Written by S. Simonova

Paper category

Master Thesis

Subject

Business Administration>Finance

Year

2017

Abstract

Masterarbeit: Gemäß ED/2016/1 Neuregelungen zur Definition des Geschäftsbetriebs und zur Bilanzierung von zuvor gehaltenen Anteilen 3.1 ED/2016/1 IFRS 3 wird im Hintergrund veröffentlicht ist das Ergebnis des gemeinsamen Projekts von IASB und FASB, und 236 17. Juni , 2015, Der IASB hat einen Bericht über den Abschluss der Post-Implementation Review (PiR) von IFRS 3-Unternehmenszusammenschlüssen veröffentlicht. Die Ergebnisse des Post-Implementation Review von IFRS 3 zeigen, dass es für Unternehmen in der Praxis schwierig ist, einen Geschäftsbetrieb von einer Reihe von Vermögenswerten zu trennen. 237 Der Hauptgrund ist, dass der Begriff der Geschäftstätigkeit in IFRS 3 weit gefasst ist und 238 diskutiert wird, ob der Erwerber nicht oder nur weniger wichtige Prozesse übernommen hat. 239 Auch der FASB hält eine Änderung der Geschäftsdefinition für notwendig und hat am 23. November 2015 einen Entwurf zur „Klarstellung der Definition“ zur Kommentierung herausgegeben Prinzipien, es hat ein Geschäft herausgegeben“ (zu Klarstellung der Geschäftsdefinition). 240 Nach den Änderungsentwürfen der Vereinigten Staaten umfasst ein Geschäftsbetrieb mindestens einen Input und einen materiellen Prozess, und der Output, den sie zusammen produzieren, macht es möglich. In Darüber hinaus enthält der Entwurf auch die 805-10-55 -5A bis 55-5D der materiellen Prozessbewertung und 805-10-55-9A bis 55-9C des Fair Value Tests.241 Zur weiteren Förderung der US-amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften Grundsätze und IFRS hat der IASB beschlossen, dem Vorschlag des FASB zuzustimmen.Die vorgeschlagene Überarbeitung des IASB basiert daher auf der Überarbeitung der vom FASB im November 2015 veröffentlichten Geschäftsdefinition. 242 Das zweite Thema betrifft die Bilanzierung von zuvor gehaltenen Aktien bei gemeinschaftlichen Tätigkeiten nach IFRS 11. Es wurde erörtert, ob der Erwerber für eine gemeinschaftliche Tätigkeit, die der Geschäftsdefinition zur Erlangung der Beherrschung oder der gemeinschaftlichen Führung entspricht, die Rechnungslegungsgrundsätze des kontinuierlichen Unternehmenszusammenschlusses anzuwenden der Risikoaussetzungsentwurf ED/2016/1 vom 28. Juni 2016 Die „Definition eines Geschäftsbetriebs und Bilanzierung von zuvor gehaltenen Anteilen“ wurde veröffentlicht, die die vorgeschlagenen Änderungen des IFRS 3 Unternehmenszusammenschlusses und der IFRS 11 Gemeinschaftsvereinbarung enthält Frist endet am 31. Oktober 2016. 244 Im Änderungsentwurf gelten die vorgeschlagenen Änderungen für Unternehmenszusammenschlüsse und/oder Unternehmenszusammenschlüsse. 3.2 Änderungen der Definition der Geschäftstätigkeit in ED / 2016/1 3.2.1 Elemente der Geschäftstätigkeit Der überarbeitete Entwurf zeigt einige Richtlinien für die Anwendung der Definitionen der Geschäftstätigkeit auf. Die in IFRS 3.B7 eingeführten betriebswirtschaftlichen Elemente (Inputs, Prozesse und Outputs) werden beibehalten. 246 Eine organisierte Belegschaft mit den erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen spielt weiterhin eine wichtige Rolle im Ausführungsprozess. In der neuen Version fügte der IASB hinzu, dass die intellektuellen Fähigkeiten einer organisierten Belegschaft die erforderlichen Verfahren bereitstellen können. 247 Da die Geschäftsdefinition eine notwendige Voraussetzung für den Erwerb nach IFRS 3 ist, hat das IASB die Leistungsdefinition insbesondere in seinem Entwurf klargestellt. Im Entwurf wurde der Leistungsbegriff eingeengt und auf Produkte und Dienstleistungen für Kunden fokussiert. 248 Nach der Neufassung des IFRS 3.B7 (ED / 2016/1) nur Ressourcenzuflüsse (Produktverkäufe/Angebote) 249 Nach US-Entwurf hat das IASB Marktteilnehmer gestrichen und fehlende Elemente in IFRS 3.B8 ersetzt ( ED / 2016/1) 250 Gemäß IFRS 3.B8 (ED/2016/1) sollten die erworbenen Tätigkeiten und Vermögenswerte mindestens einen Input und einen wesentlichen Prozess umfassen, die zusammen zur Produktion von Output beitragen, und daher Es wird als Geschäftsbetrieb betrachtet 251 Der Geschäftsbetrieb darf daher nicht „alle Eingaben oder Prozesse umfassen, die der Übertragende zum Betrieb des Geschäfts benötigt.“ Geschäftsbetrieb 2523.2.2 Zweistufiger Prüfungsplan zur Beurteilung, ob die Transaktion ein Unternehmen im Sinne von IFRS 3 Erwerb, IASB in IFRS 3.B8A (ED / 2016/1).253 Der überarbeitete Entwurf des FASB enthält keinen illustrativen Testplan für die Existenz von Geschäftsbetrieben dargestellt in Abbildung 6. Im ersten Schritt wird überprüft, ob sich der beizulegende Zeitwert des Gesamtvermögens hauptsächlich auf einen einzelnen Vermögenswert oder eine Gruppe ähnlicher Vermögenswerte konzentriert IFRS 3.B.11A-B.11C erläutert die Konzentration von Wenn festgestellt wird, dass FV konzentriert ist, liegt kein Geschäftsbetrieb vor In diesem Fall ist keine weitere Analyse erforderlich. Liegt diese Konzentration jedoch nicht vor, muss ein sachliches Verfahren evaluiert werden. Read Less