Add Thesis

Moderner Workflow zur Erstellung von Frontend-Templates mit Anbindung an Content Management Systeme

Konzeption, Implementierung und Realisierung eines Prototypen

Written by L. Basedow

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>Communication & Media

Year

2016

Abstract

Bachelorarbeit: Content Management System Kapitel 4 befasst sich mit Content Management Systemen, ihren Definitionen, aktuellen Statistiken, dem Vergleich der drei Systeme und kommenden Trends. 4.1 Definition Ein webbasiertes System zur Verwaltung von Websites ohne Kenntnisse von Webtechnologien wie HTML oder CSS wird als Content-Management-System bezeichnet. Sie ermöglichen das Hinzufügen und Ändern von Inhaltselementen und Seiten sowie das Hinzufügen und Bearbeiten von Inhalten auf der Website, wodurch der Bearbeitungsteil vom Layout getrennt wird. Viele CMS verfügen zudem über umfangreiche Medien- und Benutzerverwaltungsfunktionen. Personen mit Zugriffsrechten wird ein Login-Konto mit bestimmten Rechten zugewiesen. Diese verschiedenen Benutzergruppen werden als "Rollen" bezeichnet. Die Administratorrolle ist berechtigt, alles zu tun. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Versionen der Rolle „Editor“, die je nach Level berechtigt sein können, Elemente zu veröffentlichen, zu schreiben, hinzuzufügen, zu bearbeiten und zu löschen (siehe netupdater.de, 2016). 4.2 Statistik Laut der aktuellen Statistik von w3techs.com vom 1. Februar 2016 basieren 43,7% der Webseiten im Internet auf Content-Management-Systemen (Abbildung 4.2). Vor einem Jahr waren es 38,5% (Abbildung 4.1). Innerhalb eines Jahres ist die weltweite Nutzung des CM-Systems um 5,2 % gestiegen, im Vergleich zu den weltweit eingesetzten Systemen gibt es einen deutlichen Unterschied. In diesen beiden Statistiken ist Wordpress mit einem weltweiten Marktanteil von 59,4 % aller CMS-Websites unangefochtener Spitzenreiter. 4 Content Management System In Deutschland erreichte Wordpress einen Marktanteil von 51% (lt. webkalkulator.com, 26.02.2016). Dennoch ist der Abbildung zu entnehmen, dass der deutsche Markt breiter gestreut ist. Weltweit ist Typo3 vor allem in Deutschland beliebt (Global: 1,5 %, Deutschland: 12 %). Gleiches gilt für Contao (Global: 0,2 %, Deutschland: 7 %), was möglicherweise daran liegt, dass das Herkunftsland Deutschland ist. (Abbildung 4.3) 4.3 CMS-Vergleich Die folgenden drei Content-Management-Systeme werden miteinander verglichen und schließlich ein in Kapitel 6 integriertes Frontend-Template ausgewählt. Überprüfen Sie die Installation und das Backend jedes CMS im Test. Zur Auswahl stehen das am weitesten verbreitete CMS Wordpress, dessen Nachfolger Joomla und das recht neue CMS TYPO3 Neos, das sich durch eine gute Usability auszeichnet. 4.3.1 Wordpress 2003 begannen Matt Mullenweg und Mike Little mit der Entwicklung der Webblog-Software Wordpress. 13 Jahre später wurde Wordpress mehr als 650.000 Mal pro Woche für Blogs, Websites und Online-Shops heruntergeladen. Es ist Open Source, basiert auf PHP und verwendet eine MySQL-Datenbank. Wordpress testen Wordpress kann von wordpress.org heruntergeladen werden. Die offizielle Website (de.wordpress.org) ist auf Deutsch verfügbar. Hier finden Sie Download-Links, Themes, Plugins, Blogs und Support-Informationen. Klicken Sie auf der deutschen Startseite auf den Download-Button, um die aktuelle Version herunterzuladen, die das deutsche Sprachpaket enthält. Entpacken Sie die Zip-Datei in den Projektordner htdocs des lokalen Servers unter WordPress. Diese Dateien umfassen eine Datei Readme.html, die Installations- und Aktualisierungsaufforderungen, Systemanforderungen und eine Liste von Online-Ressourcen enthält.Erstellen Sie eine neue Datenbank unter local/phpmyadmin und speichern Sie die relevanten Informationen in der registrierten Datei wp-config.php. Rufen Sie dann im Browser die Adresse local/wordpress/wp-admin/install.php auf. Es erscheint eine subjektive Willkommensnachricht, die ein Formular enthält, in das der Benutzer den Blogtitel, den Benutzernamen und das Passwort eingeben muss (Abbildung 4.4). Nach Eingabe und Bestätigung wird Wordpress in wenigen Sekunden installiert und Sie können sich im Hintergrund anmelden. Im Dashboard (Abbildung 4.5, Seite 55) wird beim Aufruf des Backends von Wordpress sofort eine Meldung angezeigt: Wordpress Version 4.4.2 ist verfügbar und das System sollte nun aktualisiert werden, obwohl die heruntergeladene Version als 4.2 gekennzeichnet ist .2. Es gibt auch heruntergeladene Plugins und hochgeladene Themes in der Installation. Aus dem frühen WordPress-Projekt sieht man, dass die gerade heruntergeladene WordPress-Version nicht wie erwartet installiert wurde. Außerdem ist das Dashboard noch sehr aufgeräumt. Auf der linken Seite befindet sich ein Menü und in der Mitte einige Kästchen, von denen eine mögliche nächste Schritte vorschlägt. Die Backend-Seiten der Seiten und Artikel zeigen eine Liste der entsprechenden Elemente an. Das Frontend, eine Beispielseite, ist ein klassischer Blog mit Beiträgen, Kategorien, Kommentaren, Archiven und Meta-Tags. In der unteren linken Ecke steht "Proudly Presented by Wordpress". Um eine neue Unterseite zu erstellen, wählen Sie im Dashboard-Menü unter "Seiten" "Neu". Im WYSIWYG-Editor können Sie nun den Seitentitel und den Text eingeben. Sie können auch einige Attribute wie Veröffentlichungszeit und Vorlage oder übergeordnetes Element auswählen. Bieten Sie die Optionen für vorgestellte Bilder an. Sie können eine Vorschau anzeigen, bevor Sie eine neue Seite veröffentlichen. Neben dem Text und dem Titel wird ein Kommentarfeld angezeigt. Am vorderen Ende eine. Read Less