Add Thesis

Aspekte einer agilen IT-Strategie speziell für Banken und Versicherungen

Written by M. Kittlitz

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Computer Science

Year

2020

Abstract

Bachelorarbeit: Banken und Versicherungen Um die Besonderheiten von Banken und Versicherungen von anderen stark prozessorientierten Organisationen abzugrenzen und die Anforderungen an IT-Strategien besser einordnen zu können, wird in diesem Kapitel zunächst die historische Entwicklung von Banken und Versicherungsgesellschaften. Die aktuelle Wirtschaftslage. Ausgehend von der Problematik des Versicherungsverkaufs über Filialen und Direktbanken bzw. Versicherungsmakler und Online-Versicherungen direkt über Honorarberater oder das Internet werden spezifische Anforderungen nicht gesondert, sondern nur grundsätzlich betrachtet. Der Fokus dieses Kapitels liegt auf den allgemeinen branchenspezifischen Herausforderungen, die sich aus dem Vertrauensverlust ergeben, sowie den durch Vorschriften vorgegebenen Compliance-Anforderungen, die mittel- und langfristig zu großen Veränderungen führen können“ (Binner, 2018, S.198f .). ). Daher geben sie Organisationen und Märkten besondere Herausforderungen und Wirkungen mit sich. Diese Megatrends sind Globalisierung, demografischer Wandel und Nachhaltigkeit. Sie werden auch durch die Digitalisierung gestärkt. Auf der anderen Seite werden die Unternehmenskultur und die Rekrutierung von gut ausgebildetem Personal zu Diesen Herausforderungen gerecht zu werden, werden diskutiert Relevanz (Schuster und Hastenteufel, 2019) Entgegen der Definition in §1, (1a) 1 KWG wird in dieser Arbeit für die Finanzdienstleister des Dudens eine allgemeinere Definition verwendet: Unternehmen (wie Banken, Versicherungen)“ (Duden, c). Dieses Kapitel zeigt auch, dass das gleiche Thema für zwei Ressorts gilt, sodass alle Aspekte der Artefakte dieses Papiers in zusammenfassender Form erweitert werden können. Die Regulierungsbehörden der beiden Ressorts, „Bundes Finanzen Die Aufsichtsbehörde“ (BaFin) verwendet diesen Begriff auch. 3.1 Historische Entwicklung Die Geschichte des Zahlungsmittels „Währung“ hat eine Jahrtausende alte Geschichte (Alt und Puschmann, 2016, S. 4). Innovation gab es viele. Die erste bekannte Innovation fand um 5.000 v Zahlungsmittel (Alt und Puschmann, 2016, S. 5) Um das 11. Jahrhundert führte die chinesische Regierung Papiergeld ein, um Münzen vollständig zu ersetzen (Alt und Puschmann, 2016, S. 5). Die Entstehung der Legacy-IT In den letzten 30 Jahren wurden komplexe und hochvernetzte IT-Lösungen auf Basis mehrerer Generationen von IT-Architekturen entwickelt. So sind beispielsweise mit Assembler oder COBOL (einer in den 1950er Jahren entwickelte Programmiersprache entwickelte) Programme meist noch Bestandteile des Kernsystems (Reich und Zerres, 2019, S. 576; Lilienthal, 2020, S. 4) Die Systemlandschaft hat sich vergrößert dramatisch. Beim Aufbau eines Client-Server-Systems gibt es in der Regel keinen Marktstandard für die Schnittstelle zwischen verschiedenen IT-Systemen. Zur Lösung dieses Problems werden meist proprietäre Standards verwendet oder sogar eine eigene Punkt-zu-Punkt-Verbindung entwickelt. Um diese spezifischen Systemumgebungen pflegen zu können, müssen hochqualifizierte Experten eingestellt werden. Diese Kosten und die daraus resultierenden Lizenzkosten verbrauchen den Großteil der IT-Budgets von Banken und Versicherungen (Spitzer, 2005, S. 603; Ullrich, 2016, S. 61; Lilienthal, 2020, S. 4). Deutsch: ‚Legacy‘); tatsächlich ist jedes in Betrieb genommene System ein Legacy-Problem (Josuttis, 2015, S. 9). Soweit Banken und Versicherungsunternehmen betroffen sind, werden diese Altsysteme häufig als "Kernbankensysteme" oder "Kernversicherungssysteme" bezeichnet und im Folgenden zusammenfassend als Kernsysteme bezeichnet. Sie bestehen in der Regel seit Jahrzehnten und werden meist nur punktuell im Rahmen von Umweltauflagen saniert (Heinke und Herrmann, 2018, S. 200; Manz, 2018, S. 162; Dorschel, 2018b, S. 52; Spitzer, 2005 , S. 603 f). Das Projekt zur Bereinigung der Systemlandschaft hat in der Regel keine Priorität, da es neben der Anpassung der IT an Marktveränderungen auch die Anforderungen an die Weiterentwicklung erfüllen muss (Spitzer, 2005, S. 603 f). Der daraus resultierende Antragsstau im Geschäftsbereich hätte jedoch schnell abgebaut werden sollen (Spitzer, 2005, S. 604). Dies führt in der Regel zu einer erhöhten Systemkomplexität (Spitzer, 2005, S. 603 f). Die Systemlandschaft von Versicherungsunternehmen, insbesondere im Hintergrund, besteht noch immer aus hostbasierten Altsystemen (Tabarelli, 2019, S. 283). Für einen erfolgreichen Übergang in das digitale Zeitalter werden jedoch moderne Kernsysteme als notwendig erachtet. Das System muss höchsten Anforderungen an Leistung, Flexibilität und Sicherheit genügen (Strietzel et al., 2018, S. 28). Die Legacy-Problematik führt dazu, dass die Bankenbranche im Vergleich zu anderen Branchen die höchsten IT-Investitionen hat, der größte Teil der Investitionen jedoch für die Aufrechterhaltung der bestehenden Struktur verwendet wird, die aufgrund veränderter Rahmenbedingungen notwendig ist. Nur ein kleiner Teil wird für die Entwicklung innovativer Anwendungen verwendet. Read Less