Add Thesis

Influencer-Marketing auf Instagram

Chancen und Risiken für Destinationsmanagementorganisationen

Written by S. M. Reif

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Sociology

Year

2019

Abstract

Bachelorarbeit: Influencer-Marketing auf Instagram-Integration in das DMO-Kommunikationsportfolio Im Folgenden wird Influencer-Marketing mit DMO in Verbindung gebracht. Der zweite sind die verschiedenen Arten von kollaborativer Beleuchtung, die in DMO verwendet werden können. Anschließend fasst es die in der Literatur beschriebenen allgemeinen Chancen und Risiken zusammen und bezieht sich auf DMO. 4.1 Kooperation Entscheidet sich die DMO, Influencer-Marketing-Maßnahmen in das Kommunikationsportfolio zu integrieren, gibt es mehrere Kooperationsmöglichkeiten. Zunächst müssen einige strategische Überlegungen zum Einsatz von Influencern angestellt werden. Dazu gehören: die Größe des Influencers in Bezug auf die Anzahl der Fans und den Einfluss, die geografische Herkunft des Influencers und ob eine kurz- oder langfristige Zusammenarbeit eingegangen werden soll. Eine andere Frage ist, ob man externe Influencer oder sogenannte „Corporate Influencer“, wie beispielsweise Firmenmitarbeiter, bucht. Mitarbeiter sollen als glaubwürdige Markenbotschafter für das Unternehmen auftreten. (Siehe Seeger / Kost 2019, Seite 83). Ist die erste strategische Entscheidung gefallen, kann man zwischen verschiedenen Formen der Zusammenarbeit wählen: Bei einer Influencer Journey lädt DMO ähnlich einer Media Journey Influencer in ihre jeweiligen Städte ein, berichtet über seinen Aufenthalt und macht Bilder, Videos oder Instagram (siehe Hoiten 2018, online). Eine andere Möglichkeit ist die sogenannte Akquisition. In diesem Fall postet der Influencer während seines Aufenthalts auf dem Instagram-Kanal von DMO. Dies kann in Form eines Feeds oder eines Beitrags in der Story erfolgen. Im besten Fall kündigen sowohl DMO als auch Influencer die Akquisition klar auf ihren eigenen Kanälen an. Sie können auch Instameets oder Instame-Spaziergänge wählen. Dies sind geplante Netzwerkveranstaltungen. DMOs können offene oder geschlossene Varianten wählen und haben gezielte Einladungen von Instagram-Influencern. Instameets ermöglicht es einflussreichen Menschen, außergewöhnliche Orte zu betreten und ihren Followern mit ihren Fotos eine besondere Perspektive zu zeigen. Für solche Events kann DMO ein eigenes Label entwickeln, unter dem die Fotos zu finden sind. Unterschreibt der Teilnehmer die entsprechende Erklärung, hat die DMO die Möglichkeit, diese weiter zu verwenden. Eine klassische Variante ist die Content-Produktion. Es wird normalerweise über einen Beitrag auf einem Influencer-Kanal oder einen Influencer auf einem DMO-Kanal gepostet. Influencer sind erfahren in der Content-Produktion und bringen ihre Ideen und Zielgruppen-Wissen ein (vgl. Seeger / Kost 2019, S. 85f.). 4.2.1 Chancen Das Thema Tourismus bietet der DMO ein gutes Fundament und viele Vermarktungsmöglichkeiten. Reisen ist nicht nur bei Influencern auf Instagram eines der beliebtesten Themen. Laut Statista-Studie 2017 zur durchschnittlichen Followerzahl in verschiedenen Branchen weltweit liegt die Tourismusbranche an dritter Stelle (Statista, online). Die Eigenschaften touristischer Produkte bieten auch für Influencer großes Potenzial, ihre Reiseziele über Instagram zu vermarkten. Die immaterielle Natur des Produkts führt zu Verunsicherung der Verbraucher. Die Reiseentscheidungen potenzieller Kunden lassen sich leicht beeinflussen und verlassen sich auf den Rat von Travel Influencern. Dies lässt sich mit Cialdinis Prinzip der sozialen Verlässlichkeit erklären: Verunsicherte neigen dazu, in Entscheidungssituationen auf das Verhalten anderer zu achten. Angesichts der weit verbreiteten täglichen Reizüberflutung wird dieser Effekt noch verstärkt. Der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses bietet eine Möglichkeit, Unsicherheiten abzubauen. Viele einflussreiche Menschen haben diese Art von Vertrauensverhältnis zu ihren Anhängern aufgebaut. Wenn Sie also eine Destination ausschreiben, wird dieses Vertrauen wiederum auf die Destination übertragen (siehe Bieger / Beritelli. S. 14; Kapitel 3.3; Deges 2018, Seite 38). Auf der Website der Dresden Marketing GmbH (online) heißt es: „Kein Text ist so beeindruckend wie Ihre eigene Erfahrung, kein Bild ist so bewegend wie Sie.“ Um Reisen und Tourismus intelligent zu zeigen, braucht es laut Hartmann Freizeitraum Emotionen und die Möglichkeit der Immersing Guests (vgl. Hartmann, R. 2018, S. 240). Hier bietet die Instagram-Plattform einflussreichen Menschen einige Möglichkeiten, ihre Reiseziele zu präsentieren. Influencer teilen ihre Erfahrungen in ihren Reisezielen durch Echtzeit-Videos, Stories und Posts. In schönen Geschichten lassen sich Emotionen durch Bilder und Videos auf Instagram gut vermitteln. Daher kann die Reise von einer großen Anzahl von Zuschauern erlebt werden, die teilweise in Echtzeit teilnehmen können. Eine weitere Chance ergibt sich aus der Tatsache, dass Reisen in der Regel ein hochinteressantes Produkt sind. Die Teilnahme spiegelt die Begeisterung der Menschen wider, sich mit Produkt- oder Dienstleistungsinformationen zu befassen, von denen sie glauben, dass sie das Problem im Kaufentscheidungsprozess lösen können. Bei Reisen haben vor allem die wahrgenommenen finanziellen und funktionalen Risiken einen etablierten Charakter. Wenn eine einflussreiche Person durch ihre Inhalte seine Reise zu einem bestimmten Ziel erlebbar macht, reduziert dies den Aufwand der Verbraucher. Read Less