Add Thesis

Controlling von Nachhaltigkeit

Definition - Grundlagen & Umsetzung

Written by Manuell Witt

Paper category

Term Paper

Subject

Business Administration>Accounting

Year

2020

Abstract

Hausarbeit 2 Grundlagen und Definitionen von Begriffen der Nachhaltigkeitskontrolle 2.1 Nachhaltigkeit Die ersten Pioniere des Nachhaltigkeitskonzepts sind der Forst- und Forstwirtschaft zuzuordnen. In der frühen Geschichte gab es viele Holzknappheit. Der enorme Holzbedarf in Venedig zu Beginn des 15. Jahrhunderts ist ein beeindruckendes Beispiel. Um die weitreichenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Holzknappheit zu vermeiden, hat die Forstwirtschaft erkannt, dass es notwendig ist, ein Gleichgewicht zwischen Entwaldung und Aufforstung zu finden. 2 Vor dem Hintergrund zunehmender ökologischer, ökonomischer und sozialer Probleme wurde 1983 von den Vereinten Nationen die Brundtland-Kommission gegründet. Erstmals verwendete das Gremium den Begriff „nachhaltige Entwicklung“ als globales Leitbild, um einer breiteren Öffentlichkeit näher zu kommen. 3 Nach der Definition der Vereinten Nationen soll eine nachhaltige Entwicklung den Bedürfnissen der heutigen Menschen gerecht werden, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. 4 Viele Diskussionen, insbesondere über den globalen Klimawandel, haben die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen und das Thema „Nachhaltigkeit“ hat für das Unternehmen an Bedeutung gewonnen. 5 Die Stakeholder-Theorie ist keine einseitige Sicht auf die Maximierung des Unternehmenswertes, sondern wurde als eine neue Sichtweise entwickelt, den Wert aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Soziale Gerechtigkeit und andere Aspekte hängen mit der Stabilität des Unternehmertums und der Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft zusammen. Nachhaltigkeit schlägt daher eine Brücke zwischen der unternehmensinternen Perspektive und gesellschaftlichen und strategischen Aufgaben. 62.2 Kontrolle Trotz der zunehmenden Bedeutung im Tagesgeschäft gibt es große Unterschiede in der Definition der Aufgaben, Ziele und Funktionen der Kontrolle. Der Grund für das Missverständnis ist darauf zurückzuführen, dass es im Deutschen keinen anderen Ausdruck für das Wort Kontrolle gibt. Kontrolle gilt als Arbeitsbegriff. Es ist ein funktionsübergreifendes Steuerungsinstrument. Es unterstützt die Entscheidungs- und Steuerungsinstrumente des Unternehmens durch gezielte Informationsentwicklung und -verarbeitung. 7 Control soll Unternehmen dabei unterstützen, Unternehmensziele zu formulieren, zu planen und zu kontrollieren. Die operative Steuerung basiert im Wesentlichen auf internen aktuellen und vergangenen Zahlen und Ergebnissen. Informationsquellen. 2.3 Der Triple-Bottom-Line-Ansatz Das klassische Drei-Säulen-Modell basiert auf der Annahme, dass die drei Bereiche Gewinngenerierung, Ökologie und soziale Nachhaltigkeit in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Nach diesem Modell kann eine nachhaltige Entwicklung nur erreicht werden, wenn alle drei in der Unternehmensführung berücksichtigt werden. Einige Leute kritisieren dieses Modell als schwierig zu bedienen und unpraktisch. Abgeleitete Konsequenzen. Das Modell beschreibt auch Gleichberechtigung in allen Aspekten, wobei der ökologischen Nachhaltigkeit Vorrang eingeräumt werden sollte, denn der Schutz der natürlichen Lebensbedingungen muss eine Grundvoraussetzung sein. 9 Andere Modelle implizieren, dass diese drei Dimensionen integriert und gleichzeitig verfolgt werden sollten, um das primäre Ziel der Erhaltung natürlicher Lebensbedingungen zu verfolgen. „Social“ leitet sich vom englischen „social“ ab. Hier geht es jedoch eher um die Bedeutung von „Gesellschaft“. 11 Die soziale Säule soll auf die eigenen Mitarbeiter, Kunden und Anspruchsgruppen wirken. 12 Ein Unternehmen sollte Verhaltensweisen pflegen, die von Werten wie Respekt, Glaubwürdigkeit, Respekt und Offenheit geprägt sind und die Mitarbeiter dann in ihrem Privatleben anwenden. Daher besteht die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens darin, negative Auswirkungen zu minimieren und positive Ergebnisse zu erzielen, um einen gesellschaftlichen Mehrwert zu erzielen. 2.3.2 Ökonomische Dimension Die ökonomische Säule betrachtet den rein wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens und hat das Ziel, den Unternehmenswert langfristig und nachhaltig zu steigern. 2.3.3 Ökologische Dimension Die ökologische Säule beinhaltet einen eigenen Umgang mit Umweltmaßnahmen. Die schädlichen Auswirkungen sollen minimiert, aber positive Konsequenzen geschaffen werden. 14 Im Fokus steht der mögliche Mehrwert für die Umwelt. 15 2.4 Funktionen der Nachhaltigkeitskontrolle In der Nachhaltigkeitskontrolle haben sich klassische Kontrollinstrumente wie Kennzahlen, ABC, Portfolio- oder Abweichungsanalyse entwickelt. Diese liefern Informationen für die Unternehmensführung, um den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung zu begegnen. Sie ist kaum von der klassischen Steuerung zu unterscheiden, die erfolgsrelevante Daten verarbeitet, damit Kunden Entscheidungen treffen können. Read Less