Add Thesis

Dividendenpolitik ausgewählter Blue Chips aus den USA und Deutschland

Written by Anonymous

Paper category

Term Paper

Subject

Business Administration>Banking & Insurance

Year

2018

Abstract

Hausarbeit 5 Dividendenpolitik ausgewählter Blue-Chip-Aktien in den USA und Deutschland Um die obigen theoretischen Aspekte anzuwenden, wird im Folgenden die Dividendenpolitik ausgewählter Blue-Chip-Aktien in den USA und Deutschland analysiert. Diese Unternehmen wurden zunächst nach bestimmten Branchen ausgewählt. Im zweiten Schritt zahlten sie mit anderen DAX-30- oder Dow-Jones-Unternehmen von 2015 bis 2017 sehr hohe, sehr niedrige oder durchschnittliche Dividenden an ihre Aktionäre aus. 39 Der Fokus beschränkt sich auf die Betrachtung absoluter Dividendenzahlen und Dividendenrenditen, die außerhalb Ihres Aufgabenbereichs liegen. Betrachten Sie den Zeitraum nach 2004 (mit Ausnahme der erst 2008 börsennotierten VISA Inc.), um die Auswirkungen der Subprime-Finanzkrise (nachfolgend Finanzkrise genannt) seit 2007 analysieren zu können Dividendenpolitik, Versicherungswirtschaft 5.1.1 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft Münchener Dividendenpolitik (im Folgenden Münchener Rück genannt) Die Dividendenpolitik bietet Erst- und Rückversicherung für industrielle Großkunden und Privatkunden. Zu der auf komplexe Risiken fokussierten Münchener Rück gehören auch die ERGO Group AG und die MEAG MUNICH ERGO Asset Management GmbH mit dem Schwerpunkt Erstversicherung, die für einen weltweiten Kapitalanlageumsatz von 48,9 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 2,6 Milliarden Euro verantwortlich sind. Euro werden zur Verfügung gestellt. Gegenüber dem Vorjahr sank der Umsatz um 1,5 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um 541 Millionen Euro. 41 Aus Abbildung 2 ist ersichtlich, dass die Dividendenzahlungen seit 2004 weiter gestiegen sind, außer im Jahr 2008, als der damalige Dividendenvergleich gegenüber dem Vorjahr unverändert blieb, von 2,00 Euro je Aktie in den Jahren 2004 bis 2016. 8,60 Euro je Teilen. Damit zahlte Munich Re im Geschäftsjahr 2016 die höchste Dividende unter den DAX-Unternehmen. 42 Während der Finanzkrise sind die Aktienkurse stark gefallen, sodass die Dividendenrendite 2011 auf einen Höchststand von 6,6 % gestiegen ist. 43 Nach der Finanzkrise hat sich auch die Dividendenrendite wieder erholt und schwankt seitdem zwischen 4,5% und 5,5%. Mit steigenden Erwartungen an Naturkatastrophen spielt die Bildung von Reserven für zukünftige zerstörerische Ereignisse eine immer wichtigere Rolle im Klimawandel. Aufgrund sinkender Zinsen, zunehmendem Preisdruck und Konkurrenz aus anderen Branchen sind viele Versicherungsunternehmen schwer verdaulich. 5.1.2 Dividendenpolitik von Travelers Companies, Inc. Travelers Companies, Inc. bietet Sach- und Unfallversicherungen für alle Bereiche des Geschäfts- und Privatlebens. Es entstand durch den Zusammenschluss mehrerer Versicherungsunternehmen und wurde 2004 durch den Zusammenschluss der St. Pauls Companies und der Travelers Property Casuality Corporation gegründet. 47 Der Konzern besteht seit über 160 Jahren und hat seinen Hauptsitz in St. Paul, Minnesota, im Jahr 2016 waren rund 30.000 Mitarbeiter in den USA, Kanada, Großbritannien und Irland beschäftigt. Der Umsatz betrug 24,53 Milliarden US-Dollar (20,67 Milliarden Euro) und das Betriebsergebnis 2,97 Milliarden US-Dollar (2,5 Milliarden Euro). Dadurch stieg der Umsatz um 660 Millionen US-Dollar (55618 Millionen Euro), während die Betriebsleistung um 470 Millionen US-Dollar (39607 Millionen Euro) sank. 48 Ähnlich der Dividendenentwicklung der Münchener Rück das Ausschüttungsverhalten der Travellers Companies, Inc., allerdings meist auf einem niedrigeren Niveau (siehe Abbildung 3). Auch die Dividendenzahlungen des amerikanischen Versicherungskonzerns steigen: Von 0,56 Euro je Aktie im Jahr 2004 stieg die Dividende zwölf Jahre später auf 2,21 Euro je Aktie, was dem Durchschnittswert von Dow Jones entspricht. Travelers Copmanies, Inc. zahlt jedes Quartal Dividenden. 51 Ein Grund kann sein, dass das Unternehmen innerhalb kurzer Zeit auf mögliche (Natur-)Katastrophen reagieren muss und seine Dividendenpolitik entsprechend anpassen möchte. Da die Kernmärkte der beiden Reisenden, die USA und Kanada, auf dem am häufigsten von Naturkatastrophen betroffenen Kontinent liegen, ist die Versicherung hier deutlich teurer als in Deutschland und die Risiken ungewiss. 52 Beweisen Sie die Rationalität zukünftiger Ereignisse. In dieser Branche mit steigenden Renditen und begrenzten Innovationsmöglichkeiten sind die über die Jahre stetig gestiegenen Dividenden die treibende Kraft für weitere Investitionen. Darüber hinaus besteht eine sehr offensichtliche Informationsasymmetrie zwischen dem Management der Branche und (potentiellen) Investoren, da beispielsweise Versicherungsunternehmen Risikoexperten einstellen, um zukünftige Gefahren zu verstehen. Solche Managemententscheidungen erschweren Anlegern die Durchsicht. 5.2 Dividendenpolitik in der Konsumgüterindustrie 5.2.1 Dividendenpolitik der Adidas AG Der Sportartikelhersteller Adidas AG wurde 1849 in Herzogenaurach gegründet und umfasst die Marken Adidas, Reebok, TaylorMade, Adidas Golf, Rockport und CCM Hockey. Das Produktportfolio umfasst neben lässiger Sportswear und Accessoires auch sportartspezifische Produkte wie Golfbälle. Read Less