Add Thesis

E-Commerce im Reitsport

Written by Lara Rossi

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Business Administration>General

Year

2018

Abstract

Bachelorarbeit: Die Möglichkeit des E-Commerce im Pferdesport 4.1 Vorteile des Kaufs von Reitbedarf über das Internet Mit Hilfe des E-Commerce kann Reitbedarf über das Internet bereitgestellt werden. Die Kunden profitierten zunächst von niedrigeren Preisen im Internet. Das bestätigt auch eine Umfrage von Statista, die die Gründe für den Warenkauf im Internet untersucht hat. 59 % der Befragten gaben an, dass dies ein wichtiger Grund ist, Produkte lieber online zu kaufen (vgl. Statista b 2017). Auch die bisherige Analyse verschiedener E-Commerce-Anbieter im B2C-Bereich bestätigte dieses Argument. Viele Verbraucher achten beim Einkaufen sehr auf den Preis und geben Unternehmen, die Social Media so viel Aufmerksamkeit schenken, positive Bewertungen. Daher sind Unternehmen wie Horze oder RidersDeal und Krämer, die Niedrigpreisgarantien anbieten, in den sozialen Medien beliebter als andere Unternehmen (siehe Tabelle 1). Der Preisvorteil des Internets beruht auf dem Wegfall traditioneller Vertriebskanäle. Daher werden beim Online-Verkauf Zwischenhandelsstufen vermieden und somit Kosten gespart. Beim traditionellen Verkauf werden mehrere Handelsstufen abgedeckt, bis das Produkt zwei Verbraucher erreicht. Daher werden die Produkte zunächst vom Hersteller an den Großhändler geschickt und der Großhändler leitet sie an Discounter oder Fachmärkte weiter. Kunden besuchen diese Märkte, um Produkte zu kaufen. Jeder Zwischenhändler wird einen Gewinn erzielen und dadurch den Gesamtpreis des Produkts erhöhen. Diese Art von Transaktionsebene wird als Intermediär bezeichnet. Im Bereich des E-Commerce haben dagegen sogenannte Nicht-Zwischenprozesse stattgefunden, da die Hersteller Produkte direkt über das Internet anbieten und dadurch Kosten sparen. Der Transport erfolgt beispielsweise über Logistikpartner. Zudem zahlen stationäre Geschäfte keine Miete und interagieren nur über elektronische Netzwerke, um Angebotsinformationen zu erhalten (vgl. Strauss / Schoder 1999, S. 67). Einer der Vorteile des E-Commerce-Bereichs besteht darin, dass Kunden regional und international nach Produkten suchen und diese günstig einkaufen können. E-Commerce überzeugt Käufer auch, dass sie die gewünschten Produkte schnell und einfach finden können.Obwohl Kunden Produkte in Reitsportgeschäften kaufen und direkt verwenden können, ist die Auswahl in der Regel begrenzt, sodass sie oft nicht die gewünschten Produkte bekommen. , Marke oder Größe. Daher müssen diese Produkte in anderen Geschäften gekauft werden, die normalerweise weiter entfernt sind. Diese müssen in der Regel nachbestellt werden, können also erst zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden. Die zweite Reise dorthin war jedoch sehr zeitaufwendig und mit zusätzlichen Reisekosten verbunden. 5 Grenzen des E-Commerce im Pferdesport 5.1 Grenzen des Verkaufs von Reitzubehör im E-Commerce In Kapitel 4 wurden zunächst die positiven Aspekte des E-Commerce im Pferdesport vorgestellt. Nachdem nun die Grenzen klar sind, wurden einige der bisherigen Aspekte diskutiert und Beispiele aus den geprüften Reitbetrieben gezeigt. Der einfache und bequeme Bestellaspekt wurde in Kapitel 4.1 als positives Merkmal des E-Commerce für die Kunden genannt. Der Bestellvorgang ist in der Regel direkter und schneller als der Gang in ein Reitgeschäft, allerdings hat die Online-Bestellung auch negative Auswirkungen, die nun genauer erläutert werden. Eine Umfrage von JDA und Centiro Customer Pulse 2017 Deutschland untersuchte diese Probleme bei Online-Bestellungen. Dies zeigt, dass sich 2017 30% der Befragten über beschädigte Artikel beschwerten (siehe JDA und Centiro Customer Pulse 2017). Daher kann sich das Produkt auch vor dem Versand in einem fehlerhaften oder beschädigten Zustand befinden, beispielsweise aufgrund fehlender Prüfung durch den Verkäufer, bis der Käufer das neue Produkt erhält. Neben einigen Produkten, die vor dem Versand in einem mangelhaften Zustand sein können, besteht alternativ die Möglichkeit, dass die Ware durch den Zustelldienst bei der Zustellung an den Kunden beschädigt wird. In diesem Fall kann es auch einige Zeit dauern, auf das neue Produkt zu warten oder die bereits bezahlte Zahlung zurückzuzahlen, da der Verkäufer seinen Verpflichtungen durch Übergabe des Produkts an den Paketdienst nachkommen muss. Ist das Paket nun beschädigt, muss sich der Käufer mit dem Lieferanten in Verbindung setzen, was in der Regel eine gewisse Bearbeitungszeit erfordert. 53 % der Befragten gaben an, dass die Lieferung verspätet war (siehe JDA und Centiro Customer Pulse 2017). Der Grund für diese Situation kann beim Verkäufer und beim Lieferanten liegen. Eine verspätete Lieferung ist für Käufer sehr ärgerlich und je nach Verspätungsgrad und Produkttyp möglicherweise nicht verfügbar. Um dies näher zu erläutern, verwenden wir hier noch einmal das Beispiel der Bestellung von Feeds in Kapitel 4.1. Als positiv wurde erwähnt, dass die Bestellung und Lieferung von 25 kg Futtersäcken nahezu ohne Aufwand erfolgt, diese jedoch bei verspäteter Lieferung abgelehnt wurden. Wird das Futter nicht rechtzeitig geliefert, bestellt der Käufer oder Pferdebesitzer das Futter bei einem anderen Verkäufer oder beispielsweise bei einem anderen Verkäufer. Read Less