Add Thesis

Evaluation des Unterstützungsbedarfs von agilen Unternehmensstrukturen durch die HR Abteilung

Oder in welcher Rolle kann HR agile Organisationen unterstützen?

Written by D. Heerklotz

Paper category

Master Thesis

Subject

Business Administration>Human Resources

Year

2016

Abstract

Masterarbeit: Agilität im Kontext der Unternehmensentwicklung Um den Zusammenhang und die Definition vieler im Zusammenhang mit Agilität erwähnten Begriffen besser zu verstehen, werden sie im Folgenden im Kontext ihrer Entwicklung vorgestellt. Daher hat der erste Teil der Arbeit folgende Ziele: v Einführung in die Lean-, Agile- und Scrum-Begriffe v Beschreibung der Scrum-Philosophie und des Agile Manifests v Identifizierung der Schwächen klassischer Human Resources Tools in Bezug auf agile Anforderungen Team- und Abteilungspersonalprozesse. Die Einführung der Begriffe Lean, ScrumFramework und Agile Manifesto hat in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen und kann durchaus als sogenanntes "Buzzword", "..." bezeichnet werden (Anderson & Uhlig, 2015, No 261 Seite). Mit Google nach dem englischen Adjektiv „agile" im Internet zu suchen, lieferte es erwartungsgemäß auch mehr als 76 Millionen Suchergebnisse (Stand November 2015). Immerhin ist die deutsche Übersetzung „agile" eine synchrone Suche mit 6,7 Millionen sucht links. Hinweise darauf lassen sich aus Google-Suchvorschlägen entnehmen, die auch in der Produktions-, Management-, Entwicklungs-, Führungs- oder Lean-Literatur oft mit Agilität kombiniert werden. Darüber hinaus wird die mit Change Management verbundene Agilität als Meta-Fähigkeit eingestuft, das heißt „...als eine der persönlichen Fähigkeiten des Vorgesetzten des Unternehmens“ (Mollbach & Bergstein, 2015, S. 7) Fähigkeiten müssen entwickelt werden, um in einem langfristig dynamischen Umfeld einen erfolgreichen Termin erreichen zu können. Übersetzt man das Wort aus dem Lateinischen, wobei „agilis“ für agil, agil, agil, schnell oder schnell steht, wird klar, warum Agilität oft mit Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in Verbindung gebracht wird. Beides sind Attribute, die Einzelpersonen und Organisationen gerne für sich in Anspruch nehmen, insbesondere wenn man sich die Antonyme von agil und ungeschickt, inaktiv oder unflexibel ansieht. In diesem Fall ist es wichtig, den historischen Hintergrund von Agil kurz vorzustellen und näher zu erläutern, und ihn vom Begriff Lean abzugrenzen, auch wenn er oft umgangssprachlich oder synonym verwendet wird, was für das Gesamtverständnis sehr wichtig ist . Grundsätzlich sind die beiden Begriffe Lean und Agile zu unterscheiden. Obwohl die Wurzeln des Wortes Lean bis zum Beginn des 20. Der Begriff Scrum wird oft in Verbindung mit agiler Methodik verwendet. 2.2 Die Anforderungen eines agilen Teams an die Organisation Aus der oben skizzierten Arbeitsweise des agilen Teams, der Scrum-Philosophie und unseren eigenen Erfahrungen lassen sich viele Anforderungen an die personellen Instrumente und Rahmenbedingungen der Organisation ableiten. Es ist sinnvoll, die drei Handlungsfelder des Human Capital Managements zur Schadenskonstruktion zu nutzen, wie in Abbildung 6 dargestellt. Wie in der Frage erwähnt, sollte der Fokus hauptsächlich auf dem Bereich der Leistungsmanagement-Maßnahmen liegen, die Bereiche wie Mitarbeiterbewertung, Zielsetzung, Leistungsbewertung und Feedback abdecken. Im Bereich HC-Marketing und Kompetenzmanagement werden nur die Hauptbereiche Recruiting bzw. Karriereweg und Rollenverständnis betrachtet. Gerade wenn die ursprünglich für klassische Organisationen entwickelten Tools Schwächen aufweisen und den Anforderungen agiler Teams zuwiderlaufen, können potenzielle Spannungen entstehen. Legen Sie beispielsweise langfristige persönliche Ziele fest und führen Sie Rollen neben oder anstelle von hierarchischen Positionen ein. Diese beiden Punkte werden im Folgenden im Zusammenhang mit der Definition von Interviewfragen ausführlich diskutiert. Dies können auch generelle Schwächen von Personalinstrumenten sein, die in gewissem Umfang auch die klassische Organisationsstruktur betreffen. Agile Teams profitieren jedoch mehr. Dies ist wichtig, um Handlungsempfehlungen abzuleiten, denn viele Organisationen werden jetzt und in Zukunft eine hybride Struktur annehmen, also eine Struktur, in der agile und klassische Strukturen nebeneinander existieren. Die daraus resultierenden Interviewfragen basieren auf den beschriebenen Spannungsfeldern und werden im Rahmen der Interviewergebnisse im Hauptteil der Stelle besprochen. Auf mögliche Handlungsvorschläge wird erst im letzten Teil des Papiers eingegangen, wobei zu beachten ist, dass der Bereich Salär und Sozialleistungen ein Teil des Leistungsmanagements ist und nicht speziell diskutiert wird. Hintergrund ist, dass dies ein sehr sensibler Bereich ist und es bei Vorstellungsgesprächen so gut wie kein Feedback gibt. Sollten einzelne Unternehmen jedoch wider Erwarten bereit sein, Mitarbeitern im Bereich agiler Unternehmen Informationen über ein konkretes, teamzentriertes Vergütungsmodell zur Verfügung zu stellen, werden diese im Rahmen des Performance Managements diskutiert. Zudem werden Mitarbeiter in den folgenden Betrachtungen immer als potenzielle Wertschöpfer oder gar als Stakeholder-Gruppen und nicht als Kostenfaktor betrachtet. Read Less