Add Thesis

Konzeption und Realisierung einer Augmented-Reality-basierten App für Museumsbesucher

Written by R. Wagner

Paper category

Bachelor Thesis

Subject

Computer Science

Year

2014

Abstract

Bachelorarbeit: Augmented Reality In diesem Kapitel geht es um Geschichte, Anwendungsfelder und Zukunft von AR. 3.1 Die Geschichte der Augmented Reality Der Fortschritt der Computertechnologie geht einher mit der Entwicklung mobiler Augmented-Reality-Systeme. Je effizienter die Rechenleistung, desto kleiner das System, also je mobiler es ist, desto besser kann Augmented Reality genutzt werden. 6 Die Popularität von AR lässt sich auf den Wohlstand der Mobilgeräteindustrie zurückführen. Dazu zählen internetfähige Mobiltelefone und Smartphones sowie Netbooks und Tablets. AR hat sich in kurzer Zeit zu einer massentauglichen Technologie mit einem breiten Anwendungsspektrum entwickelt. 7 Das erste „Head-Mounted-Display“, der Datenhelm, wurde zwischen 1965 und 1968 entwickelt, um dem Nutzer ein Erlebnis in einer 3D-Welt zu ermöglichen. Aufgrund des Gewichts wird das Display an der Decke des Raumes installiert, sodass der Benutzer die platzierten 3D-Objekte entsprechend seiner Position durchschauen kann. Mit dem ersten Entwurf des AR-Systems legte Computergrafik-Experte Ivan Sutherland den Grundstein für AR, obwohl sich die allgemeine Forschung auf diesem Gebiet zunächst auf die „virtuelle Realität“ beschränkte [Tön10S.3]. Rund 25 Jahre später nutzten Boing-Mitarbeiter 1992 erstmals "Augmented Reality" mit dem Leitsystem des Flugzeugbaus [MB11 S. 9]. Ende 1970 wurde es zur Befestigung am oder im Pilotenhelm entwickelt. Diese können wichtige Informationen im Sichtfeld des Piloten anzeigen, wie die Höhe und Richtung des Fluges und den Status des Waffensystems [MB11 S. 9f]. 1982 kam der erste Laptop auf den Markt, der die Mobilität leistungsstarker Computer erhöhte. Ende 1993 kam erstmals GPS zum Einsatz, obwohl der genaue Standort nur zeitweise vom Militär genutzt werden konnte. Das erste mobile AR-System MARS [Abbildung. 9] Entwickelt von Steve Feiner. Es besteht aus einem durchsichtigen Display mit einem in GPS integrierten Orientierungstracker und einem tragbaren Touchpad. Alle Komponenten sind über Kabel mit einem Computer verbunden, der auf der Rückseite des Computers getragen werden kann. 1999 erfand Masahiro Hara den QR-Code. 10. 1997 Philippe Kahn erfindet die Handykamera Die erste IEEE International Conference on Augmented Reality in San Francisco. Gleichzeitig haben viele Universitäten und Forschungsinstitute Projekte entwickelt, die sich auf unterschiedliche Weise mit AR auseinandersetzen [MB11 S. 9f]. ARToolKit wurde 1999 von Hiroka-zu und Mark Billinghurst unter der Open-Source-GPL-Lizenz veröffentlicht. 3.2 Anwendungsgebiete Entgegen der landläufigen Meinung ist Augmented Reality noch nicht marktreif, da sie technologisch noch nicht weit genug fortgeschritten ist und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bietet. Einige Beispiele werden in den folgenden Unterabschnitten diskutiert. 3.2.1 Neue nützliche technische Features des Verkehrs, mehr Sicherheit und viele Informationen – das sind die drei wichtigen Features von Augmented Reality im Straßenverkehr. Das Navigationssystem AR Drive projiziert den Richtungspfeil direkt auf die Straße auf das Kamerabild des an der Windschutzscheibe angebrachten Smartphones. 14 Die AR-Anwendung iOnRoad Augmented Driving warnt den Autofahrer, wenn er dem vorausfahrenden Auto zu nahe fährt. Die Reaktionszeit, um dem Nutzer zu zeigen, dass er bei der aktuellen Geschwindigkeit die Bremse betätigt, ohne mit dem vorausfahrenden Fahrzeug zu kollidieren, erscheint transparent. Diese Technologie ist besonders nützlich in schwierigem Gelände, in dem das Auto an die Unterseite des Autos stoßen kann. Über ein Head-up-Display projiziert es das Sichtfeld der Frontkamera auf die Fahrerhaube. Aus Sicht des Fahrers wirkt die Motorhaube transparent. Außerdem werden Daten und weitere Informationen zur aktuellen Situation angezeigt, wie beispielsweise der aktuell eingelegte Gang von Land Rover. Fuscar Technologies entwickelt derzeit AR-Motorradhelme. Die Kamera auf der Rückseite des Helms ermöglicht es dem Fahrer, die Verkehrssituation in alle Richtungen zu erfassen. Bieten den Nutzern eine Vielzahl von Modi, wie zum Beispiel die Anzeige des Armaturenbretts, insbesondere die Anzeige der Panoramaansicht, die sich an den aktuellen Fahrstil anpassen lässt.Zusätzlich kann der Helm auch mit dem Internet verbunden werden. Während der Fahrt kann der Fahrer per Spracheingabe Informationen über die aktuelle Verkehrslage, das Wetter oder die nächste Tankstelle abrufen. Im Notfall nimmt der Helm ein Video auf und erinnert Sie an gefährliche Situationen. Außerdem verfügt der Helm über eine Kamerafunktion, die zu Freunden, die Motorrad fahren, navigieren können 183.2.2 Marketing und Werbung Auch die Werbebranche versucht ihr Publikum durch Augmented Reality zu beeindrucken. In Zukunft, wenn die Nutzerbasis wächst und zielgerichtete Werbung erfolgreicher ist, wird der Markt definitiv größer. Ein Beispiel für eine Marketingkampagne ist das Blizzard-Projekt, das als zusätzlicher Gegenstand zur Collector's Edition des Computerspiels Diablo III als Markierung der begleitenden Artbook-Seite dient. Wenn der Käufer der Collector's Edition den entsprechenden AR-Viewer als Applikation auf sein Smartphone herunterlädt. Read Less